Fon + Fax: 0202-25 44 002

Meckelstr. 108 • D-42287 Wuppertal

Therapien

Büroreinigung

Ergotherapie

Was ist Ergotherapie?

Ergotherapie unterstützt und begleitet Menschen jeden Alters, die in ihrer Handlungsfähigkeit eingeschränkt oder von Einschränkung bedroht sind. Ziel ist es, sie bei der Durchführung bedeutungsvoller Betätigungen in den Bereichen Selbstversorgung, Produktivität und Freizeit in ihrer persönlichen Umwelt zu stärken. Hierbei dienen spezifische Aktivitäten, Umweltanpassung und Beratung, dem Menschen Handlungsfähigkeit im Alltag, gesellschaftliche Teilhabe und eine Verbesserung seiner Lebensqualität zu ermöglichen.

Wer wird ergotherapeutisch behandelt?

Menschen jeden Alters mit Erkrankungen und Störungen aus den folgenden medizinischen Fachbereichen:
  • Pädiatrie
  • Neurologie
  • Geriatrie
  • Orthopädie
  • Rheumatologie
  • Traumatologie
  • Psychiatrie

Wie erhält man Ergotherapie?

Ergotherapie wird vom behandelnden Arzt verordnet, das können sowohl Hausärzte, als auch Fachärzte sein. Die Therapie ist ein Teil der medizinischen Grundversorgung und fällt somit unter die Vertragsleistungen der gesetzlichen Krankenkassen, d.h. die Kosten der Behandlungen werden in vollem Umfang übernommen. Jedoch muss jeder Patient einen Eigenanteil von 10 % der Therapiekosten und 10 € Gebühr pro Rezept tragen, es sei denn, er ist von Zuzahlungen zu den Heil- und Hilfsmitteln befreit. Die ergotherapeutische Behandlung wird ebenfalls von privaten Kassen erstattet. Im Einzelfall ist eine vorherige Abklärung sinnvoll. Alle unsere Fachleistungen und die ergänzenden therapeutischen Leistungen können auch auf private Rechnung bezogen werden.

Was sind Inhalte einer ergotherapeutischen Behandlung?

  • Präventive und rehabilitative Maßnahmen
  • Ganzheitliche und aktive Behandlung
  • Diagnostische Verfahren
  • Behandlungsplanung und -analyse
  • Handwerkliche Tätigkeiten
  • Gestalterische und musische Prozesse
  • Herstellung, Adaption und Erprobung von Schienen und Hilfsmitteln
  • Training von lebenspraktischen und alltagsrelevanten Handlungen
  • Wohnraumanpassung
  • Förderung von Grundarbeitsfähigkeiten
  • Ergonomische Arbeitsplatzgestaltung
  • Beratung von Patienten und Angehörigen
  • Zusammenarbeit mit Angehörigen, Ärzten, Lehrern, Erziehern und anderen Therapeuten

Welche medizinisch notwendigen ergotherapeutischen Maßnahmen werden durchgeführt?

  • Differenzierte ergotherapeutische Befunderhebung und Behandlungsplanung
  • Motorisch-funktionelle Trainingsmaßnahmen
  • Sensomotorisch-perzeptive Behandlungen
  • Hirnleistungstraining
  • Psychisch-funktionelle Behandlungen
  • Beratung und Anwendung von Hilfsmitteln
  • Schienenbau
  • Thermische Anwendungen
  • Behandlung der psychosozialen Kompetenzen in Gruppen
  • Hausbesuche, Besuche in Einrichtungen