Fon + Fax: 0202-25 44 002

Meckelstr. 108 • D-42287 Wuppertal

Therapien

Geriatrie

Geriatrie

Die Ergotherapie in der Geriatrie beschäftigt sich mit der Behandlung von älteren Menschen,mit chronischen und akuten Erkrankungen aus den medizinischen Fachbereichen Neurologie, Orthopädie, innere Medizin und Psychiatrie. Die Ergotherapie bietet individuelle, dem Alter und Erkrankungen angepasste Therapieangebote, die dem Patienten dabei helfen sollen, so lange wie möglich aktiv und selbstständig zu bleiben.


Welche geriatrischen Erscheinungsbilder werden ergotherapeutisch behandelt?

Vielfältige akute und chronische Krankheitsbilder aus nahezu allen medizinischen Bereichen, wie:
  • Neurologische Erkrankungen, wie Schlaganfall, Morbus Parkinson, Multiple Sklerose
  • Dementielle Erkrankungen, wie Morbus Alzheimer
  • Degenerative und rheumatische Erkrankungen des Muskel- und Skelettsystems
  • Zustand nach Frakturen, Amputationen und Tumorentfernungen
  • Herz-Kreislauferkrankungen
  • Stoffwechselerkrankungen
  • Depression, Psychose und Neurose

Welche Ziele verfolgt die Ergotherapie in der Geriatrie?

Der Fokus der Ergotherapie in der Geriatrie richtet sich auf die ganzheitliche Behandlung des älteren Menschen. Die ergotherapeutischen Maßnahmen werden an die Gesamtsituation des Patienten, unter Berücksichtigung der Wechselwirkungen zwischen vorhanden Krankheiten, Behinderungen, seelischer Befindlichkeit und der sozialen Situation, angepasst. Das Ziel der ergotherapeutischen Behandlung ist, das Maximum an Lebensqualität zu sichern und eine größtmögliche Selbstständigkeit in allen Bereichen der persönlichen und häuslichen Lebensführung zu erreichen und zu erhalten.

Was beinhaltet eine geriatrische Behandlung in der Ergotherapie?

  • Anamnesegespräch, Befunderhebung und individuelle Behandlungsplanung und -zielsetzung
  • Verbesserung und Erhalt der motorisch-funktionellen Fähigkeiten für Mobilität und Geschicklichkeit
  • Verbesserung und Erhalt der sensorischen Fähigkeiten
  • Aktivierung kognitiver und neuropsychologischer Fähigkeiten, z.B. für eine bessere Orientierung, Merkfähigkeit und Aufmerksamkeit
  • AdL-Training: Anleitung zur Selbsthilfe beim Essen, Trinken, Körperpflege und Bekleidung, Fortbewegung, sowie bei der Kommunikation
  • Beratung - auch der Angehörigen - bei Hilfsmittel- und Wohnraumanpassung
  • Begleitung im Umgang mit Erfahrungen von Veränderungen und Verlust in verschiedenen Lebenssituation und zur Verbesserung und zum Erhalt der psychischen Stabilität

Welche Behandlungskonzepte und -verfahren werden angewandt?

Im Bereich der ergotherapeutisch geriatrischen Behandlung kommen folgende Behandlungsverfahren zum Tragen
Zur Erreichung der individuellen Therapieziele werden u.a. folgende Behandlungskonzepte und adaptive Behandlungsverfahren angewandt: