Fon + Fax: 0202-25 44 002

Meckelstr. 108 • D-42287 Wuppertal

Konzepte und Methoden

Kognitiv-therapeutische Übungen nach Perfetti

Das Konzept der "Kognitiv Therapeutischen Übungen" wurde in den 70er Jahren von dem italienischen Professor Dr. Carlo Perfetti gemeinsam mit weiteren Ärzten, Therapeuten, Psychologen und Bioingenieuren entwickelt und fortlaufend modifiziert.

Das Konzept basiert auf wissenschaftlichen Erkenntnissen und verknüpft die Bewegung mit der Wahrnehmung und den kognitiven Leistungen.

Das Perfetti-Konzept geht davon aus, dass eine willkürliche Bewegung mit der Bewegungsplanung im Gehirn beginnt. In der Behandlung werden gezielt Denkprozesse gefördert, um auf die Reorganisation des zentralen Nervensystems beginnend mit der Bewegungsplanung therapeutisch Einfluss zu nehmen.
Für den Erfolg der Therapie ist die aktive, zielgerichtete Aufmerksamkeit des Patienten von zentraler Bedeutung. Während der Therapieeinheiten werden dem Patienten individuelle Aufgaben zur Aufnahme und Verarbeitung sensibler Informationen gestellt, die an sein motorisches und kognitives Leistungsniveau angepasst werden. Ebenso wird die Wirkung der motorischen Imagination (die Vorstellung einer Bewegung) genutzt, der Patient stellt sich hierbei eine bestimmte Bewegung ausschließlich mental vor.Informationsmaterial Perfetti

Das Konzept wird heutzutage weltweit zur Rehabilitation von neurologischen und orthopädischen Erkrankungen eingesetzt.

Weitere Informationen zu diesem Thema erhalten Sie mit einem Klick auf
diese Broschüre.