Fon + Fax: 0202-25 44 002

Meckelstr. 108 • D-42287 Wuppertal

Konzepte und Methoden

PNF - Propriozeptive neuromuskuläre Fazilitation

Die Propriozeptive neuromuskuläre Fazilitation (PNF) gehört zu den neurophysiologischen Behandlungsmethoden. PNF ist eine überwiegend aktive Therapiemethode, die über neuromuskuläre Reize Einfluss auf die Muskelspannung nimmt mit dem Ziel der Kräftigung oder Entspannung des Muskels.

In der Therapie werden propriozeptive Reize, wie z.B. Druck, Zug, Dehnung und Widerstand, eingesetzt und von visuellen, verbalen und taktilen Reizen begleitet, um die Reizbildung und -leitung im nerval-muskulären System anzusprechen und die Bewegungen darüber zu fazilisieren (erleichtern/gebahnen). Die Bewegungsmuster orientieren sich an der normalen motorischen Entwicklung und werden entsprechend der spiraligen Anordnung der Muskeln dreidimensional und diagonal ausgeübt. Komplexe Bewegungen, wie z.B. das Aufstehen und Gehen, werden in eine Vielzahl verschiedener Grundmuster von Muskel(gruppen)bewegungen zerlegt, so dass sie getrennt oder kombiniert geübt werden können.

Ziele der PNF sind:

  • Normalisierung der Muskelspannung
  • Förderung der motorischen Kontrolle
  • Förderung der Beweglichkeit, Geschicklichkeit und Koordination
  • Förderung von Kraft und Ausdauer